27 September 2008

Ensemble Studios - RIP


Es gibt Dinge, die ich niemals erwarten würde. Etwa, dass René über seine Zuneigung zu den Teletubbies schreibt oder Johnny einen rechtslastigen Artikel verfasst. Oder ich plötzlich meine Liebe zu unverarbeiteten Tomaten entdecke.

Eigentlich hatte auch die Schließung der Ensemble Studios in diese Kategorie gehört. Doch manchmal passieren eben unvorhergesehene, eigentlich unmögliche Dinge. Dass Microsoft eines seiner traditionsreichsten, qualitativ hochwertigsten Studios einfach so dicht macht. Das hat wirklich keiner erwartet. Wie auch? Die Ensemble Studios waren immer eines der Aushängeschilder der Microsoft-Spiele-Macher gewesen. Hey, die haben Age of Empires erfunden! Eines der Echtzeitstrategiespiele überhaupt!

Doch jetzt ist's halt doch so gekommen. Microsoft hat finanzielle Gründe vorgeschoben und nach der Fertigstellung von Halo Wars geht’s ab in die Versenkung. Jedenfalls teilweise. Ein großer Teil der Belegschaft ist schon weg – irgendwo anders bei Microsoft eingesetzt oder "abgehauen" – und ein anderer, das steht schon fest, wird ein neues Studio aufziehen. Was hingegen der gute Bruce Shelley nach den Ensemble Studios treiben soll, das weiß er selbst noch nicht. Doch ich hoffe, dass er sich nicht für den Ruhestand entscheidet. Er hat der Videospiele-Welt nämlich noch viel zu geben.

Also, Ensemble Studios, ihr wart wirklich super. Ich bin mit AOE aufgewachsen. Ihr habt mir eine echt tolle Zeit bereitet. Danke dafür ...

1 Comment:

Anonym said...

Richtig Scheiße von Micro$oft. Haben die nicht schon genug Kohle??!?!