15 August 2008

Jetzt ganz offiziell: Flagship Studios sind geschlossen!


Damit könnte man die Sache jetzt abschließen und eintüten: Flagship Studios COO und Mitbegründer Max Schaefer hat Gamasutra und GameCyte anvertraut, dass die Flagship Studios 'im Großen und Ganzen' als geschlossen betrachtet werden dürfen.

Wir erinnern uns, Max Schaefer ist einer der ehemaligen Mitarbeiter von Flagship, der das neue Studio Runic Games mitbegründet hat und dort nun an der Zukunft der Hack&Slash-MMOs werkeln wird. Wie er weiter erklärte, werde Flagship nur noch am Leben, da noch einige finanzielle Dinge zu regeln wären. Spiele und anderes, dürfe man also nicht mehr erwarten.

Es ist eine ganz neue Erfahrung für uns alle. Wir kennen nicht den 'angemessenen' Weg, wie man eine Firma schließt. Zuallererst versuchen wir uns angemessen um die Schulden und die Angestellten zu kümmern, Bill Roper und ein, zwei andere Leute machen das jetzt und geben ihr Bestes, bevor jeder seinen eigenen Weg geht.
Damit wäre jetzt endlich Klarheit geschaffen. Flagship is officially dead. Und je nachdem wie schwer die Schulden und rechtliche Angelegenheit wiegen, wird man früher oder später auch bestimmt wieder was von Bill Roper und dem Rest der Truppe hören. Zumindest hoffe ich das.

2 Comments:

Anonym said...

Frag mich wenn die endlich mal auf ihrer Seite schreiben, dass die Flagship tot ist. Ist längst überfällig.

Anonym said...

Bei Bill stimme ich dir zu. Der lässt sich bestimmt nicht so leicht unterkriegen und wird bald wieder für Trubel sorgen ;)