02 August 2008

Darkness: id Software's abgebrochenes Survival Horror-Game


Nach der Fertigstellung von Doom 3 hatte sich id Software nicht nur an Rage gemacht, sondern auch an einem bisher unbekannten Spiel gewerkelt. Dieses war ein Survival Horror-Titel namens Darkness, der jedoch, wie ShackNews auf der QuakeCon '08 erfuhr, nach 18 Monaten Entwicklungsarbeit abgebrochen wurde.

Wie John Carmack und Matt Hooper erklärten, hätte das Spiel mit einer Bruchlandung eines Flugzeugs auf einer Insel begonnen und hätte viele Schock- und Schreckmomente enthalten sollen, wie sie schon in Doom 3 eingesetzt worden waren. Doch als man bei id erkannte, dass man damit und an anderen Stellen, Fehler aus Doom 3 zu wiederholen drohte und die Verkaufszahlen von Survival Horror-Spielen nicht mehr überzeugten, so wurde von Carmack erläutert, hätten er und id-Miteigentümer Tim Willits entschieden, die Entwicklung zu stoppen – trotz dass das Spiel schon weit fortgeschrittenen war.

Trotzdem sei der Entwicklungsstopp eine delikate Angelegenheit gewesen. Denn man hatte befürchtet, dass man das Darkness-Team damit kränken und quasi alleine lassen würde. Letztendlich sei es aber die richtige Entscheidung gewesen, wie Hooper meinte, und es habe auch nicht viel Widerstand gegeben, da Rage für alle einfach mehr Möglichkeiten und Aussichten bot.

Es gab viele coole Aspekte an Darkness (...) speziell was den Psycho-Horror angeht und einiges anderes das wir vorangetrieben hätten, doch Rage erlaubt uns (...) mehr Dinge zu tun, als es jemals im Survival Horror-Genre möglich wäre.

3 Comments:

Anonym said...

Noch ein vielversprechendes Spiel für die Entwicklerhölle ... FLAME!

Anonym said...

Jo, schade drum. Wäre bestimmt gut geworden und verkäuft hät sichs sicher auch ... weil von id und so.

Anonym said...

War bestimmt eine gute Entscheidung ;-} hätte bestimmt nich zu id gepasst. Shooter sind da schon eher deren Ding.