18 Juli 2008

Ubisoft stibitzte DVD-Crack – und veröffentlichte ihn als Patch


Publisher wie Ubisoft sind viel beschäftigte Unternehmen. Ständig müssen Sie sich mit unzufriedenen Käufern rumquälen, die sich über fehlerbehaftete Kopierschutz- und DRM-Systeme beklagen. Da kann es natürlich vorkommen, dass man, um der Situation Herr zu werden, schnell ein Update oder Fix raushaut, um die Meute zu beruhigen. Nur doof, wenn es sich bei eben diesem um einen No CD/DVD-Crack handelt, den man einer Raubkopie bzw. einer Szeneseite entnommen hat.

Klingt doof, ist aber – wohl – so: Unter der Adresse http://help.support.ubi.com/R6Vegas2_Fix.zip hatte Ubisoft eine veränderte *.exe-File für die Direct2Drive Edition von Tom Clancy's Rainbow Six Vegas veröffentlicht, deren Kopierschutz bei vielen Käufern zu Problemen führte. Warum auch immer: Ein Spieler hat sich die veränderte Datei mal näher angeschaut und dabei entdeckt, dass es sich dem 'offiziellen Update' um einen Crack handelt, der von der Cracker- und Release-Gruppe !RELOADED! stammt.

Kurios? Ironisch? Ja, aber wohl auch peinlich. Jedenfalls für Ubisoft. Nach dem der Urspung des Fix raus war, war die Datei nämlich auch prompt wieder vom Server verschwunden. Bisher hat sich Ubisoft noch nicht groß geäußert. Von einem Community Manager hieß es bisher nur...

We're looking into this further as this was not the UK Support team that posted this, however if it is an executable that does not need the disc I doubt it has come from an external source. There'd be very little point doing so when we already own the original unprotected executeable.


As soon as we find out more about this we'll let you know.
via VE3D

4 Comments:

Anonym said...

Har har har ... wie doooooooof!

Anonym said...

Ubisoft veranstaltet da ein richtigen Fettnäpfchenmarathon ;) Mann, Mann, Mann ;)

Anonym said...

Das ist echt panne. Aber mal wieder typisch ... Piraterie ist böse, aber nur wenn man nicht selbst betroffen ist. Ne?

Anonym said...

Man, echt doof die Leute ;)