18 Juni 2008

Warren Spector mag keine Ledermäntel mehr!


Kniet nieder, ihr Unwürdigen. Warren Spector meldet sich seit langem endlich mal wieder zu Wort und er hat tatsächlich etwas zu berichten. Wie so mancher Kollege denkt auch er, dass sich die Welt der Videospiele in Zukunft bald gar arg wandeln wird...

In seiner Keynote zum Game Education Summit, das kann man bei Gamasutra nachlesen, resümierte Warren zusammen mit Mark Meyers über die vergangenen und kommenden Jahre der Videospieleindustrie und wie er die Branche momentan sieht. Dabei kam er u.a. auf Kultur in Spieleschmieden zu sprechen und was selbst eine kleine Veränderung hervorrufen kann. So sei der damalige Umzug von Ion Storm Austin aus einer heruntergekommen Bruchbude in "ein neues Gebäude mit dem weltschlechtesten Feng Shui" ein großer Fehler gewesen, durch den die ganze Unternehmenskultur flöten gegangen sei.

Darüber hinaus brachte Warren Spector einen wichtigen Punkt zur Sprache: Das Entwickeln von Spielen, so sagte er, sei mittlerweile so komplex wie die Produktion eines Kinofilms. Man müsse immer schauen, ob man die richtigen Leute hat und müsse aber auch aufpassen, dass man diesen nicht zu viel Druck macht und dadurch ihre Kreativität zerstört. Viele Spiele würden knapp 35 bis 40 Millionen Dollar – wenn nicht mehr – verschlingen. Doch gigantischen Spielen, Spielen mit knapp 100 Stunden Spielzeit, würde nicht unbedingt die Zukunft gehören.

Wie viele von euch haben GTA (IV) durchgespielt? Zwei Prozent vielleicht. Wenn wir 100 Millionen für ein Spiel ausgeben, dann wollen wir auch, dass ihr den letzten Level sehr!
Über sein neues Spiel, das er gerade beim von Disney gekauften Junction Point entwickelt, hat Warren Spector leider nichts verraten. Aber wie man aus seinen Worten ableiten kann, dürfen wir wohl kein Quasi-Deus Ex erwarten.
(Ich bin es) so müde, Spiele über Typen in schwarzen Ledermänteln mit Waffen zu machen.
So. We will see.

Picture (CC nc) by John Swords

2 Comments:

Anonym said...

Ich hoff mal das sein neues Spiel trotzdem cool wird ...

Anonym said...

Doof! Deus Ex war eines der besten Spiele überhaupt. Es hätte mich sehr gefreut wenn er nochmal den Ansatz aufgreifen würden.

Ciao, Dennis