25 Juni 2008

Molyneux's Kralle und Fable 2 Release-Date


Ich dachte ernsthaft nicht, dass so etwas möglich ist. Das, da war ich sicher, kann es einfach nicht geben. Aber dennoch ist es so: Es gibt jemanden, der eine noch schlimmere Handschrift hat als ich. Und dieser Jemand ist Peter Molyneux.

In der neuen Episode des Fable 2-Entwicklertagebuchs sieht man am Anfang nämlich kurz, wie Peter Molyneux sich etwas in ein kleines Notizbuch notiert. Leider ist seine 'Kralle' kaum zu entziffern. Nur das umrahmte Wort 'October' ist relativ gut lesbar. Was der Rest genau bedeuten könnte, darüber kann man nur rätseln. Doch dieses Wörtchen 'October', samt Rahmen drumherum, könnte man als 'Boxed in October' auslegen, was quasi 'Erscheinungsdatum Oktober' bedeutet.

Fable 2 wird also im Oktober erscheinen (wenn die Jungs von NeoGAF da richtig liegen)? Durchaus möglich, denn auch Peter Molyneuxs frühere Andeutungen lassen einen Release im Herbst '08 erwarten.

Ach ja, auch der Rest der neuen Episode des Fable 2-Entwicklertagebuchs ist recht interessant. Da gibt’s nämlich auch einige hübsche In Game-Szenen und Concept Arts zu bestaunen.

6 Comments:

Anonym said...

Der Molyneux hat aber wirklich eine schreckliche schrift, wer soll das denn lesen können?!

drazraeltod said...

ähm.. würdest du lieber einen Kasten um ein Wort zeichnen statt "boxed in" zu schreiben? Also diese Theorie ist wirklich etwas weit hergeholt, man kürzt eigentlich nur dann Sachen in seinen Notizen ab, wenn die Abkürzung schneller zu schreiben ist als die ausformulierte Version.

micha | neuerSpieler said...

@drazraeltod - Klar, mag ansich weit hergeholt wirken. Aber, wie man vermuten könnte, wurde dieser Hint vielleicht extra für die Spieler eingebaut.

Aber naja, wir werden schon sehen ;)

Hendrik said...

Peter Molyneux ist Dyslektiker.

Hendrik said...

(Ist übrigens kein Witz. Googlet mal ein bisschen. Jetzt wisst ihr, wo die Handschrift herkommt.)

micha | neuerSpieler said...

@ Hendrik - Ja, ich weiss. Allerdings ist das nicht unbedingt DER Hauptgrund für seine Krakelschrift, denn er leidet an einer relativ leichten Form der Dysleksi. Deshalb wurde sie bei Peter auch erst recht spät festgestellt.