11 Juni 2008

Killerspiele wie Pornografie behandeln?


Nun ist es so, dass ich Dr. Georg Romers Meinung, dass 'gewalthaltige Videospiele' nicht in Kinderhände gehören voll und ganz teile. GTA IV, Half Life 2 und Doom 3 sind nun mal Unterhaltung für Erwachsene, da beißt die Maus keinen Faden ab. Doch mit der Forderung zu kommen, Videospiele wie Pornografie zu behandeln, das geht dann aber doch etwas zu weit!

Die Zeit schreibt ...

Brutale Computerspiele bedeuten nach Ansicht eines führenden deutschen Kinderpsychologen eine große Gefahr für die seelische Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen (...) Dr. Georg Romer, stellvertretender Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf fordert daher in der ZEIT bei Killerspielen und Gewaltfilmen die gleichen Schutzmaßnahmen wie beim Schutz vor pornografischen Bildern.
Dass würde bedeuten, dass 'brutale Computerspiele' – ich bitte um eine genaue Definition ;) - automatisch indiziert würden (ist ja teils schon der Fall) und nur an Orten angeboten und beworben werden dürften, die Kindern und Jugendlichen keinesfalls zugänglich sind (wiki). Sprich: entsprechende Spiele würden aus MediaMarkt, Karstadt und Co. gänzlich verschwinden – bzw. dürften nur 'unterm Ladentisch' und auf Nachfrage angeboten werden.

Als Grund für die Forderung führt der Herr Romer übrigens an ...
(...) Der Zusammenhang von Gewaltbereitschaft und gewaltverherrlichenden Videospielen sei inzwischen "gut belegt". (...) Dabei seien Jungen gefährdeter als Mädchen.
Ob das mit 'gut belegt' so richtig ist, darüber kann man trefflich streiten. Schließlich gibt’s mittlerweile etliche Studien zum Thema Videospiele und Gewalt, die sich stark widersprechen und teils gegenseitig komplett widerlegen.

5 Comments:

Anonym said...

Ist ein Unding wie sich manche Leute als Experten für Videospiele aufschwingen, wo die doch wohl noch nie ein Computerspiel gezockt habn.

Anonym said...

Schwachsinn! Jedes Kind das einen Porno will kommt dran ... und bei PC Spielen ist das doch genau so.

Anonym said...

Muhahahaha .... muhahaha! Tschuldigung aber ich kann nicht anders, das ist ja sowas von "beckstein" (Ha! neue Wortschöpfung). Gut belegt ist höchstens die Ignoranz die manche leute bei der Beschäftigung mit VIdeospielen an den Tag legen ... mehr auch nicht.

Anonym said...

Noch so ein Pfeifferverschnitt. Aber was will man hier in Deutshchland auch anderes erwarten.

Anonym said...

von wegen Pornographieschutz!!! VERDAMMTE SCHEIßE!!! versucht mal so ab 22-23Uhr abends einen Film zu gucken. WAS SEHEN WIR DA IN DER WERBUNGSPAUSE?!? Sind das vielleicht keine pornographischen Inhalte? Im FREE-TV! Für JEDEN SICHTBAR, nix mit Kontrollen. Diese Vollpfosten haben doch sowas von kein einziges verdammtes Argument!!!