09 März 2008

Star Trek Online ist tot, es lebe Star Trek Online!


Einen Trekkie zur Verzweiflung zu treiben, ist etwas, dass nicht gerade leicht ist. Denn Trekkies sind ein sehr hartnäckiges Völkchen, ich weiß das. Selbst wenn irgendeine technische Spielerei aus Star Trek prinzipiell unmöglich ist, finden die HardCore-Anhänger ein Schlupfloch, um eine physikalische Unmöglichkeit zu erklären und logisch erscheinen zu lassen.

Doch die Odyssee des MMPRPG-Projektes Star Trek Online war wohl selbst den eingefleischtesten Fans zu viel. Nachdem das Game 2004 von Perpetual Entertainment angekündigt wurde, die Entwicklung offensichtlich gut voran ging, wurde das Studio verkauft und bekam einen neuen Eigentümer. Damit sollte Star Trek Online neu gestartet und ausgerichtet werden – weshalb einige Entwickler freiwillig gingen. Dann, Anfang 2008, kam's zur nächsten Hiobsbotschaft: Das mittlerweile P2 Entertainment genannte Unternehmen stellte die Entwicklung von Star Trek Online urplötzlich ein – nur kurz zurvor hatte ein Entwickler einer Fan-Site ein Interview gegeben, in der er die neue Ausrichtung des Spiels besprach – und hat die Rechte als auch das Design (und angeblich den Code) an ein bisher ungenanntes Unternehmen verkauft. Womöglich handelt es sich dabei allerdings um die MMORPG-erfahrenen Cryptic Studios – was ein tatsächliches erscheinen von Star Trek Online wahrscheinlich erscheinen lässt.

Nichtsdestotrotz: Die Betreiber der langjährigen, treuen und entwicklernahen Fan-Site Startrek-Online.net, die die Entwicklung beobachteten, wollten nicht mehr. Darüber hinaus wäre der finanzielle Unterhalt der Seite nicht mehr zu stämmen gewesen, sagten sie. Schade eigentlich ...

... denn mittlerweile gibt’s wieder ein Lebenszeichen von Star Trek Online! Wie Hailing Frequency schreibt, wurde die offizielle Seite des MMORPG nach einer Down Time neu gelauncht. Unter dem leicht überarbeiteten Logo prangen die Worte "coming soon".

Ein Who Is bringt bisher keine Klarheit über neuen Entwickler, denn als Registrant sind lediglich die CBS Studios angegeben.

Update: Per Email gerade den Hinweis erhalten, dass Startrek-Games.com versuchen will, die Arbeit von Startrek-Online.net zu übernehmen -, die Entwicklung weiter zu verfolgen. Als ein Einstieg wurde nun quasi ein Skript für Star Trek Online von Perpetual Entertainment veröffentlicht, das beschreibt, wie das MMORPG hätte werden sollen.

6 Comments:

Anonym said...

Genial!!!! Star Trek Online lebt, danke für die Infos!!!

Anonym said...

Wenn Cryptic wirklich die Rechte übernommen hat dann kann das echt noch was werden. City of heroes war jedenfalls nicht schlecht.

Anonym said...

Wär schon toll wenn StarTrek Online noch kommt. Ich würds jedenfalls spielen.

Anonym said...

Hallo? startrek-games.com ist eine Fanseite! Wie wollen die bitteschön ein Star Trek Online entwickeln. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Überhaupt steht davon kein Sterbenswort auf der Seite.
ZWeitens: Wo steht, dass P2 neben der Lizens auch den Code und das Design verkauft hat? Nach meinen Quellen wars nur der Code weshalb sich die Leute auf sto.net die Haare gerauft haben.

Michael | neuerSpieler said...

@ anonym 4 - Öhm, ich glaube du hast da gehörig was falsch verstanden. Startrek-Games.com will die Arbeit Startrek-Online.net übernehmen, die Entwicklungsarbeit an STO zu verfolgen - also darüber zu berichten. Selbst entwickeln wollen die nichts.

Zu Zweitens: Laut einer Meldung von WarCry war der "game's content" - damit angeblich auch das Design - übergeben worden. Was den Code betrifft, da gab's gegensätzliche Meldungen.

Hab den Text mal etwas konkretisiert. ;-)

Anonym said...

Das Skript musste startrek-games.com irgendwie runternehmen. Die haben da wohl post vom anwalt des neuen entwicklers gekriegt.