12 März 2008

10 bemerkenswerte Videospiel-Mythen


Legenden und Mythen gibt es seit jeher. Wer hat nicht schon mal von der Schlange in der Toilette gehört oder davon, dass Paul McCartney, ein Mitglied der Beatles, eigentlich tot ist und durch einen Doppelgänger ersetzt wurde. Auch um Video- und Computerspiele drehen sich viele Mythen, die sich in Windeseile verbreiten und selbst nach Jahren und etlichen Gegenbeweisen einfach nicht tot zu kriegen sind. Meist tauchen die Geschichten in irgendwelchen Foren auf und basieren auf Missverständnissen von Newbies. Ab und an werden sie jedoch auch bewusst in die Welt gesetzt oder fußen auf tatsächlichen virtuellen Erlebnissen. Hier 9 10 recht interessante Mythen aus der Welt der Games ... (wer weitere kennt, einfach in die Comments schreiben ;)


9 – Der Battlezone Vulkan
Eine Story die ich wirklich sehr mag: Im 1980 für'n Apple II, Arcade-Station, DOS und etliche andere Systeme erschienen Battlezone tuckerte man mit einem Drahtgitter-Panzer durch eine grüne Landschaft und schoss auf gegnerische Panzer und fliegende Untertassen. Am Horizont waren stets kleine Berge und ein Vulkan zu sehen.

Laut einer Legende könnte man, wenn man nur lange genug fährt, den Vulkan erreichen und in dessen Krater fahren. Dort würde man ein Schloss entdecken, das man erkunden könne. Eine andere Geschichte besagt, dass es irgendwo auf dem Schlachtfeld eine Panzerfabrik gäbe. Auch diese wäre zu entdecken, in dem man Ausdauer beweist und mindestens eine Stunde lang in ein und die selbe Richtung fahrt – ohne getötet zu werden. Natürlich war das alles vollkommener Quatsch.


8 – SimCopter und die nackten Männer
Bei SimCopter ging es, wie der Name wohl andeutet, darum mit einem Hubschrauber durch eine Stadt zu fliegen. Man erledigte Aufträge, rettete etwa Leute von Dächern und schnappte Verbrecher. Auch gab es nach SimCity-Manier teils kuriose Szenen, etwa UFO-Angriff und explodierende Kernkraftwerke. Ein nicht unbedingt gutes aber bisweilen witziges Spiel eben.

Schon kurz nach dem Release gab es dann Gerüchte über seltsame Begegnungen und ein 'geheimes Level' im Spiel, in dem hunderte nackte, sich küssende Männer mit leuchtenden Brustwarzen umher laufen oder sogar durch die Luft schweben. Das 'geheime Level' gab's zwar nicht, aber tatsächlich hatte der Entwickler Jacques Servin die kontroversen Figuren ins Spiel eingebaut – die allerdings nur an bestimmten Tagen erschienen. Für dieses 'Fehlverhalten' wurde er später gefeuert.


7 – Der Thief Super Bow
In Foren zum First-Person-Schleich-Shooter Thief: The Dark Project hält sich bis heute die Legende, dass es im Spiel einzelne oder mehrere Upgrades für den Bogen gibt, mit dem man seine Feinde inhumiert. Mit den genannten Upgrades könne man ihn zu einer Art Superwaffe aufmotzen. Je nachdem, wer davon erzählt, erhält man die Upgrades entweder nachdem man das Spiel einmal auf Experte – unter Einhaltung bestimmter Bedingungen - durchgespielt hat oder findet die Upgrades in versteckten Kammern, die natürlich sehr, sehr schwer zu finden und noch schwerer zu erreichen sind.

Erstmals aufgekommen ist das Gerücht um das (oder die) Bow Upgrade(s) angeblich anno '99 im TTLG.com-Forum.


6 – Der Nackt-Cheat für Tomb Raider
Nachdem der erste Teil von Tomb Raider, und damit Lara Croft, im Jahre 1996 das Licht der Welt erblickte, war er ein voller Erfolg. Nicht zuletzt wegen der erwähnten Protagonistin und ihrer üppigen Ausstattung bestimmter Körperregionen. Schnell machte daher in Internetforen die Rede von einem coolen Cheat die Runde, mit dem 'Mann' die hübsche Lara entkleiden könne.

Man kann nur spekulieren, wie viele Tastaturen beim erwartungsvollen Einhämmern der Codes und Combos letztlich zu Bruch gingen, denn den Nackt-Cheat gab und gibt es nicht. Den später erschienen Nackt-Patch dagegen schon ;-)


5 - Tails Doll Curse
Ich muss zugeben, vom Tails Doll Curse hatte ich bis vor wenigen Wochen noch nie etwas gehört, was wohl mit meiner Unwissenheit über die Geschichte der Sonic-Spiele zu tun hat. Aber egal: Im Rennspiel Sonic R, das erschien für'n Saturn und PC, ist es durch einen Trick und als Belohnung möglich, die sogenannte 'Tails Doll' als Spielcharakter freizuschalten. Das ist eine recht merkwürdig, fast schon gruselig anzusehende Puppen-Version des Sonic-Freundes Miles 'Tails' Prower, einem Fuchs, die vom Bösewicht Dr. Robotnik geschaffen wurde. Wie und warum, das weiß ich nicht.

Soweit so gut. Wie man auch heute noch in verschiedenen Foren und News Groups nachlesen kann, kamen Gerüchte auf, wonach Leute, die Sonic R als Tails Doll spielten, verschiedene unschöne Unfälle gehabt haben sollen. Ein Spieler sei etwa, so wurde mir erzählt, wenige Stunden nach dem Spielen von einer Badewanne erschlagen worden.


4 - Die San Andreas-Mythen
Über Grand Theft Auto - San Andreas gibt’s etliche Mythen und Legenden. So soll es im Spiel etwa Zombies, Außerirdische, den Bigfoot, mysteriöse Typen in weißen und schwarzen Anzügen und etliches mehr geben. Vieles davon wurde mittlerweile bestätigt oder hat sich als falsch erwiesen.

Sehr viele dieser Absurditäten wurden von Rockstar gezielt eingebaut. Über andere sollen nicht mal die Entwickler Bescheid gewusst haben, da es sich einfach um sonderbare Bugs handelt. Ein gutes Beispiel hierfür: ein mysteriöser Telefonmast, bei dem Fußgänger hoch in die Luft geschleudert werden und anschließend in den Tod stürzen. Über andere Gerüchte, wie über eine seltsame Telefonzelle in der Wüste, herrscht teils noch Unklarheit, ob sie tatsächlich existieren oder nicht.


3 - The Corn Field
Zunächst war es tatsächlich nur ein Gerücht unter den Nutzern von Second Life. Wenn sich jemand in der virtuellen Welt der Linden Labs ein leichtes Vergehen zu Lasten kommen ließe, soll er in ein sonderbares 'Gefängnis' geschickt werden. Dieses bestehe aus einem Maisfeld, um das herum völlige Dunkelheit herrsche und aus dem man nicht entkommen kann.

Bestätigt wurde der Mythos schließlich im Januar 2006, als Nimrod Yaffle ins Corn Field gesperrt wurde und er das Ganze anschließend – gut dokumentiert – öffentlich machte. Zunächst habe er gedacht, das sei alles ein Scherz. Manchmal sind die Mythen eben doch wahr!


2 - L is real 2401
Seit 1996 hat sich Super Mario 64 über 11 Millionen Mal verkauft. Nichtsdestotrotz ist eines der bekanntesten Geheimnisse des Spiels bis heute ungelöst und Objekt etlicher Mythen, Legenden und Spekulationen. Auf einer Plakette an einem Springbrunnen, vor einem Schloss in Super Mario 64 steht der kryptische Text 'L is real 2401'. Wie viele meinten, stehe 'L' für Luigi, den Bruder Marios, und ' real 2401' beschreibe einen Weg um den Charakter freizuschalten. Angeblich, so eine Schlussfolgerung, muss man 2401 Mal um den Brunnen herumlaufen, um als Luigi spielen zu können. Andere sagen, dass 'L is real 2401' einfach nur eingebaut wurde, um die Spieler in den Wahnsinn zu treiben – was auch zu funktionieren scheint.

Mittlerweile hat Nintendo dementiert, dass Luigi in Super Mario 64 spielbar wäre. Was 'L is real 2401' nun bedeutet, wurde allerdings nicht kommentiert.



1 – Secret Cow Level
Der wohl bekannteste und witzigste Mythos ist wohl der des Kuh-Levels im Action-Rollenspiel Diablo. Ich selbst habe seinerzeit etliche Stunden danach gesucht. Wie dem auch sei: Wie es hieß, könne man irgendwie in ein geheimes Level gelangen, in dem man gegen unzählige Kühe kämpfen müsse. Anweisungen, wie dieses ginge, gab und gibt es bis heute genug: Man solle etwa Diablos Ohr finden und es einer Kuh zu fressen geben. Oder einfach eine Kuh in Tristram so und soviel Mal anklicken. Anschließend würde sich ein Portal zum betreffenden Level öffnen. Natürlich hat nichts davon funktioniert. Schließlich gab und gibt es kein geheimes Kuh-Level. Leider.

In Diablo 2 zeigte Blizzard allerdings Erbarmen und baute tatsächlich ein verstecktes Level ein, in dem man gegen Höllen-Kühe antreten muss bzw. kann. Bis heute ist nicht ganz sicher, wo die Gerüchte über das Cow Level ihren Ursprung haben. Einer der Hauptverdächtigen ist allerdings die Newsgroup alt.games.diablo.

Update:

0 - Die Maniac Mansion-Kettensäge
Sehr peinlich. Hab ich doch glatt Maniac Mansion vergessen. Sorry und danke für die Hinweise und die Mails. Jedenfalls: In diesem altehrwürdigen Adventure von LucasArts findet man eine Kettensäge. Das einzige was fehlt ist Benzin. Doch so sehr man auch sucht, man wird es nicht finden. Nirgends im Spiel ist auch nur ein Tropfen Treibstoff zu entdecken. Trotzdem gab es etliche Gerüchte, wo man es dennoch entdecken könnte: Etwa darüber, dass man einen Pixel an einem Rohr anklickt, wodurch man an einen Schrankschlüssel kommt. Es gab sogar Anweisungen wie man es per HexEditor ins Inventar holen könnte. Aber natürlich funktionierte das nicht.

Die wildesten Gerüchte hat allerdings das Erscheinen des nächsten LucasArts-Adventures ausgelöst, Zak McKracken and the Alien Mindbenders – ein geniales Game. In diesem fand man nämlich einen Kanister Benzin das, so die Aufschrift, nur für Kettensägen taugt. Im Netz finden sich immer noch Tipps, dass man einzelne Dateien hin und her kopieren müsse, um das Benzin von einem Spiel ins andere zu transportieren. Auch gäbe es die Möglichkeit, beim gleichzeitigen Starten der Spiele, den Raum mit dem Bezin aus
Zak McKracken ins 'Maniac Mansion' zu holen. Klar, alles Quatsch.

Battlezone Picture (CC) by Russell | LaraCroft Picture (CC) by Olaf

17 Comments:

DerBonk said...

Wirklich interessanter Artikel. Ich kannte nicht mal alle dieser Urban Legends. Erinnert mich aber unschön an Wing Commander fürs SNES, wo man unglaubliche Kombinationen drücken musste um zum Beispiel zu funken und landen zu können. Hatte damals die Anleitung nicht und hab meinem Freund der mir die Kombinationen gesagt hat erst mal so gar nicht geglaubt....

Anonym said...

Großartig. Tails Doll Curse ist ja zu schießen! ... selbst wenns totaler Schwachsinn ist. Bei dem Satz "...nach dem Spielen von einer Badewanne erschlagen worden" bin ich fast vom Stuhl gekippt. Einfach super ...

Hab mal deinen Feed geadded!!

Fred said...

Hab damals auch ewig nach dem Kuh Level gesucht und alle möglichen Cheats und Hinweise ausprobiert. Nichts hat geklappt. Irgenwann hab ich das Diablo dann in die Ecke gepefeffert.

Anonym said...

Hey, fehlt da nicht der bekannteste Mythos der Adventureära? ... Das Benzin für die Kettensäge in Maniac Mansion!

Anonym said...

Ey, den Super Bow gibt's wirklich. Ganz in echt!

Anonym said...

Schlafmütze, du. Hat ja ewig gedauert, bis du Maniac Mansion dazu geschrieben hat ,-)

Anonym said...

In Starcraft, ebenfalls von Blizzard und zwischen Diablo und Diablo 2 erschienen, gibt es übrigens einen Cheat, der durch die Eingabe von "there is no cow level" aktiviert wird. So hat man die Gerüchte also kommentiert, bis sie schließlich doch noch wahr wurden.

Anonym said...

LOL. Wirklich sehr geile Storys dabei :-)

Anonym said...

Ouch! Tails Doll ist ja echt creepy!

DigitaleWelten said...

Schöne Auflistung, new player.
Einige der Mythen waren damals wirklich schön. Ich habe aber nie lange selbst probiert diese Rätsel aufzudecken. Den Kuhlevel in D2 haben wir sehr gemocht ;)

Anonym said...

Die "schamlose eigenwerbung" zieht gut. Aber sag mal, kann es sein, dass PCGames bei dir etwas abgekupfert hat ... nur ein wenig.

micha | neuerSpieler said...

@ den anonymen vor mir: Du meinst wegen dem hier?
http://www.pcgames.de/aid,643111/Spezial/Die_wohl_groessten_Mythen_der_PC-Spielebranche/&page=1
Hm, kann, aber muss nicht sein. KA. Ist mir eigentlich auch egal ;-)

Anonym said...

voll super die liste. das weckt erinnerungen. ich sollte echt wieder maniac manson rauskramen.

Anonym said...

Thief habe ich erst vor ein paar Wochen wieder gespielt. Ein Traum im gegensatz zu dem was heut an Spielen kommt. Und danke für die nostalgische Liste, Michael.

Anonym said...

Brilliante Auflistung. An einiges davon erinnere ich mich sogar noch aus alten Zeiten. In alten Foren findet man sogar heute noch die Cow Level Diskussionen über Diablo 1.

Anonym said...

Nett und lustig muss ich sagen. Hut ab.

Aber da ist noch ein Mythos der Rollenspiel Ära

Viele kennen noch Pokemon Rot und Blau. In diesen spielen waren fast alle der 151 Pokemon zu fangen.
Wenn man alle aus den verschiedenen Editionen hin und her getauscht hatte (Rot und Blau hatten 5-7 Unterschiedliche Pokemon die nicht in der einen aber in der anderen Edition vorhanden waren) hatte man schlussendlich 150 Pokemon.

Man fragt sich wie bekommt man wohl das 151te? (also Mew) ohne zu cheaten oder bei einem Event gewesen zu sein?

Es kursierten die wildesten Gerüchte wie zum Beispiel den einzig eingebauten Truck mit "STÄRKE" zu bewegen. Alles Quatsch.

Schließlich um 2002 kam man auf einen BUG/GLITCH (den so genannten Mew Trick oder Mew Glitch) um dieses Pokemon zu ergattern. Dieser Trick ist bestätigt und funktionierte schlussendlich.

Viele sind aber gegen diesen Trick und meiden ihn weil es in die Kategorie Cheating fällt.

Anonym said...

DAS IST Geiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiil. Ich Spiele auch GTA SA.